Vorbemerkung

Unten findet ihr, was von dem, was ich bisher mit Webseiten gemacht habe, übrig geblieben ist.

Da mir bisher nur jeweils 10 Datenbanken zur Verfügung standen, musste ab dem 11. Projekt ein älteres gelöscht werden. Und da ich neben Webseiten mit WordPress auch eine Moodle-Lernplattform, ein Mahara-ePortfolio-Tool, eine eigene Cloud und zeitweise sogar eine eigene Ilias-Installation hatte, musste ich ständig Altes entfernen, um Neues zu ermöglichen.

Inzwischen habe ich zwar unbeschränkt viele Datenbanken, bin aber für viele Anwendungen - auch etwas gezwungenermassen - umgeschwenkt auf Teams und OneNote.

Beispiele für WordPress-Seiten im DU

AdressenBemerkungen
thmichel.com/texteEine ältere Seite, auf der die SuS Texte kommentieren soll(t)en. Die Seite ist seit längerer Zeit ungenutzt. Inhalte sind gelöscht. Grund: Das Plugin, welches das abschnittsweise Bearbeiten von Texten ermöglichte, wurde nicht mehr aktualisiert. Inzwischen gibt es ein neues Plugin, das aber nicht nur optisch weniger ansprechend aussieht, sondern auch etwas komplizierter zu bedienen ist. Ausserdem ist die Übersetzung ins Deutsche nicht so gut gelungen. (Ihr werdet's sehen ...)
Zum Interview mit Kurt Bauer sind einige Probekommentare erhalten.
(Beim Gandhi-Text habe ich selbst Kommentare für einen Schüler geschrieben. Diese sind aber im neuen Plugin nicht den entsprechenden Absätzen zugeordnet worden.)
Die Seite ist etwas "lädiert". Das kommt von einem Datenbankfehler, den ich selbst verursacht habe, als ich an den Plugins herumoperiert habe (ein klarer Nachteil selbstgehosteter WordPress-Installationen).
thmichel.com/epochenVier Gruppen einer kleinen Klasse haben die zugeteilten Epochen im Unterricht vorgestellt. Die Webseite enthält Materialien, die von der Gruppe verwendet wurden. Es wurde von den Gruppen kein Handout verteilt. Es gab aber dazu noch ein (abgespecktes) Dossier von mir.
thmichel.com/g105Dokumentation einer Wirtschaftswoche. Auf diese oder ähnliche Weise kann man mit WP auch jedes andere Unterrichtsprojekt sehr einfach dokumentieren.
thmichel.com/bpAlle SuS mussten eine Stelle aus "Jakob der Lügner" auswählen, kommentieren und eine Recherche dazu anstellen (keine inhaltlichen Vorgaben, ziemlich unterschiedliche Ergebnisse, interessant z. B.: Xenia, Mika, Lou).
q25.ch/crossSuS wählten Textstellen, die sie interessant fanden, aus „Das siebte Kreuz“ und luden sie hoch. Aufgabe war, mehrmals zu Textstellen anderer zu kommentieren bzw. auf Kommentare zu antworten.
q25.ch/epochenEine „Lockdown-Seite“: Die SuS haben an ihren Maturwerken gearbeitet und Resultate veröffentlicht.
q25.ch/werkeEin Pendant zu „/epochen“, aber für die älteren Werke. Diese Seite sollte zu allen in der Klasse gewählten Maturwerken Informationen enthalten, aber dann wurde die Matur abgesagt, was den Eingang von neuen Beiträgen ziemlich rapide abreissen liess. Auch die „/epochen“-Seite litt darunter.
Das sog. „Mega-Menu“ sieht etwas leer aus, weil die SuS z. T. statt mit Unterseiten mit mehreren Tabs auf einer Seite gearbeitet haben.
Andere VerwendungWordPress-Webseiten habe ich zu Beginn als „elektronisches Klassenzimmer“ verwendet, daher der erste, jetzt anders verwendete Seitenname „/g105“ (das war meine Zimmernr., als wir noch LP-Zimmer hatten). Die SuS konnten dort alle Unterrichtsmaterialien und gelegentlich gemeinsam entwickelte Lösungen, zusätzliche Bilder oder Links zu (YouTube-)Videos finden. Dafür haben wir jetzt ja Teams.
Für die Praktika der 3. Klassen habe ich eine Seite mit Rückmeldungsformularen erstellt (die gibt’s noch unter „thmichel.com/praktikum“).
Daneben habe ich Websites auch in Gs genutzt.
Man kann WordPress z.B. für ePortfolios nutzen, es geht aber mit weniger Aufwand mit Tools, bei denen die SuS sich selbst anmelden (wie Adobe Spark Page, Microsoft Sway, Weebly, etc.). Und sogar mit OneNote kann man ePortfolios erstellen.